Ankündigung

#1 2020-06-13 15:02:36

Jusche
Mitglied
2020-06-13
6

Einbindung in eigenes CMS

Welche Möglichkeit der Benutzerübernahme aus einem eigenen CMS oder Portal (Datenbank) gibt es bei Piwigo?

Ich hatte die Menalto-Gallerie 2 und 3 sehr gut integrieren können und möchte dies auch mit Piwigo machen, werde aber aus der Dokumentation hierzu nicht schlau bzw. finde nichts darüber.

Auch eine entsprechende Erweiterung hierzu habe ich leider nicht gefunden.
Am Besten wäre es womöglich, wenn man direkt in die piwigo_users und piwigo_user_groups schreiben könnte. Hierzu ist mir aber nicht klar, wie genau das Passwort verschlüsselt wird.

Kann mir bitte jemand helfen?

Offline

#2 2020-06-13 15:51:00

drlecter
Piwigo Team Moderators
2016-03-17
688

Re: Einbindung in eigenes CMS

Bzgl. der Verschlüsselung müsstest du einmal im Sourcecode schauen oder im engl. Forum fragen (da sind die ganzen Entwikler aktiv).
Du willst die Benutzer des CMS für piwigo verwenden?

Offline

#3 2020-06-13 16:07:32

Jusche
Mitglied
2020-06-13
6

Re: Einbindung in eigenes CMS

Ja, das möchte ich.

Das CMS ist mein Hauptsystem.
Hier ist ein Forum integriert sowie bisher Menalto Gallery 2 bzw. Gallery 3

Piwigo läuft (auch mit Portierung aus Gallery2) aber leider noch standalone mit eigener Benutzerverwaltung.

Im Hauptsystem werden per Admin (teilweise) dem Benutzer auch die Rechte für die Gallery bzw. des Forums gewährt.

Wenn das erfolgt, werden aus dem Hauptsystem die etwas modifizierten Datenbankuser und ggf Gruppen in die entsprechende Datenbank des Zielsystems geschrieben (Gallery/Forum oder beides).
Passwörter sind in allen Systemen per md5 verschlüsselt.

Leider sind die Passwörter in Piwigo offensichtlich nicht per md5 verschlüsselt, was sich jetzt für mich als Problem heraus stellt.

Beitrag geändert von Jusche (2020-06-13 16:09:09)

Offline

#4 2020-06-13 16:38:20

drlecter
Piwigo Team Moderators
2016-03-17
688

Re: Einbindung in eigenes CMS

grep -i include/* pwg_password_hash
Da findest du in der functions_user.inc.php die Hash Funktion.

Offline

#5 2020-06-13 19:37:05

Jusche
Mitglied
2020-06-13
6

Re: Einbindung in eigenes CMS

Danke für den Hinweis.

Diese Stelle habe ich auch schon einmal betrachtet, habe allerdings nicht herausgefunden, warum man da auf die, wie ich finde standarisierte MD5-Verschlüsselung verzichtet hat. Ich habe bestimmt über 300 Benutzer in de Datenbank deren Passwort nach MD5 abgespeichert ist. Würde ich das ändern, käme kein Benutzer mehr rein. Alle müssten sich neu anmelden.

Eine Lösung für den Austausch wäre, wenn man md5 verschlüsselte Passworter wieder lesbar machen kann, was meines Wissens nach nicht geht. Die andere Möglichkeit md5-Verschlüsselung in piwigo einbauen. Hier gibt es bisher nur 2 Testuser.

Habe gerade diese Funktion gefunden und weiss noch nicht, ob sie mir die Lösung bringt

https://www.openwall.com/phpass/

Aber schon mal vielen Dank für deine Bemühungen.
Habe das auf Grund deiner Empfehlung acu im englischen Forum gepostet.

Offline

#6 2020-06-13 20:00:29

Jusche
Mitglied
2020-06-13
6

Re: Einbindung in eigenes CMS

Mein Lösungsansatz ist im Moment folgender:

Erweiterung meiner CMS-User um ein zusätzliches piwigo_password zu erweitern.
Alle Benutzer können weiterhin in das Hauptsystem mit Forum etc.
Wollen sie allerdings in die Bildergallerie, werden sie aufgefordert, das Passwort, was dann für alle Systeme gilt und nach md5 und piwigo hash aufgebaut ist und für beide hashing-Systeme gespeichert wird,  neu zu vergeben.

Muss wohl noch eine Zeit nachdenken und versuchen.

Beitrag geändert von Jusche (2020-06-13 20:02:13)

Offline

#7 2020-06-13 20:52:05

drlecter
Piwigo Team Moderators
2016-03-17
688

Re: Einbindung in eigenes CMS

Welches CMS System nutz du?
Wie wurde das bei Gallery2/3 (3 ist wieder in Entwicklung. Ich bin damals von 2 auf Piwigo umgestiegen. Es gibt hat wenig Alternativen dazu. Koken.me ist wohl auf weg) umgesetzt?
Du kannst natürlich einen User Sync zwischen dem CMS und Piwigo machen und dann die Passwd Funktion von Piwigo nutzen um den Benutzern dsa Passwort setzen zu lassen.
Alternativ müsstest du die User/Passwort Anbindung von Piwigo umschreiben. Piwigo hat aber nur eine rudimentäre User Verwaltung. Das ist leider mit Gallery nicht zu vergleichen.

Offline

#8 2020-06-13 23:05:29

Jusche
Mitglied
2020-06-13
6

Re: Einbindung in eigenes CMS

Daas CMS-System habe ich seit 2006 selbst entwickelt.  Später Gallery2/3 eingefügt. Gallery3 hat mich nicht überzeugt. Piwigo hat tatsächlich eine im Vergleich zu Gallery2 sehr rudimentäre Benutzerverwaltung. Dafür läuft es unter PHP 7.x.
Die Einbindung von Gallery2 hat mich etwa eine Woche gekostet. Für Piwigo habe ich schon einiges mehr aufgewendet und bin immer noch nicht am Ziel.
Aber wie bereits geschrieben, ich  werde meine alte Benutzerverwaltung weiter benutzen aber zusätzlich das Piwigo-Passwort mit der Piwigo-Hash-Funktion generieren, in meine Usertabelle und zusätzlich in die Piwigo Datebank abspeichern. Ist notwendig, da der größte Teil meiner Benutzer gar keinen Zugriff auf die Gallerie bekommen. Ich hoffe, das wird funktionieren.

Beitrag geändert von Jusche (2020-06-13 23:09:58)

Offline

Brett Fußzeile

Unterstützt von FluxBB

github twitter newsletter Spenden Piwigo.org © 2002-2021 · Kontakt